Mit Gülle aufgezeichnet?

Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter

+
Symbolbild

Auf einem Feld im niederbayerischen Prackenbach haben mehrere Piloten eine Nachricht entdeckt. Nun ist klar, wer sie geschrieben hat. Die Erklärung des Täters verwundert.

Hakenkreuz auf Feld in Prackenbach: Das sagt der Landwirt

Update, 17. September, 11.26 Uhr: Wie rosenheim24.de* berichtet, konnte die Straubinger Kripo nun einen Tatverdächtigen ermitteln. Der 34-jährige Landwirt gab an, dass er die Zeichen bereits Anfang September aufgebracht habe. Zudem wollte er seinen Angaben nach kein verbotenes Kennzeichen auf dem Acker aufbringen. Vielmehr habe er ursprünglich einen anderen Schriftzug mit dieser Zeichenfolge beginnen wollen. Inzwischen hat der Landwirt den Schriftzug entfernt, das Feld umgeackert.

Prackenbach - Mehrere Piloten haben am Donnerstag das niederbayerische Prackenbach im Landkreis Regen überflogen - und dabei einen AfD-Schriftzug und ein augenscheinliches Hakenkreuz auf einem Feld entdeckt. Das berichtet der Viechtacher Anzeiger. Anschließend sollen die Piloten die Polizei informiert haben. Dem Blatt liegt ein Foto vor, das einer der Flugkapitäne geschossen haben soll.

Auf dem Bild ist ein in Versalien geschriebenes „AFD“ zu sehen, links daneben ein Zeichen, das wie ein unvollständiges Hakenkreuz aussieht - eventuell wurde es absichtlich nicht vollendet. Es scheint, als wären der Schriftzug und das nationalsozialistische Symbol mit Gülle auf das Feld aufgezeichnet:

Hakenkreuz auf Feld in Prackenbach: Jetzt ist der Staatsschutz eingeschaltet

Mittlerweile ist der Staatsschutz eingeschaltet, wie ein Polizeisprecher laut Viechtacher Anzeiger bestätigte.

Die AfD erreichte bei der Bundestagswahl im Osten Bayerns in einigen Wahlkreisen mehr als 20 Prozent der Stimmen - darunter auch in Prackenbach. Ob allerdings ein AfD-Anhänger oder ein Gegner der Partei hinter der Aktion in Prackenbach steckt, ist noch nicht bekannt.

Das könnte Sie auch interessieren: CSU-Innenminister Herrmann: AfD ist höchstens Alternative zur NPD

AfD überholt im Osten die CDU - deutschlandweit auf 15 Prozent

Gerade erst hatte die

Alternative für Deutschland im Osten in einer aktuellen Umfrage die CDU überholt

und somit Platz eins erreicht. Deutschlandweit erreichte die AfD 15 Prozent.

Zuletzt hatten die Vorfälle in Chemnitz und Köthen für Aufsehen gesorgt. Laut einem Medienbericht soll der Verfassungsschutz Hinweise zu rechtsextremen AfD-Strukturen ignoriert haben. Über alle Entwicklungen rund um den tödlichen Streit in Köthen halten wir Sie in diesem News-Ticker auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren„Bis zur Bewusstlosigkeit“: Chemnitz-Opfer schockieren mit Aussagen in ZDF-Sendung

*rosenheim24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Zentralredaktions-Netzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war
Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Paketbote blockiert Einbahnstraße: Autofahrer beschweren sich - und ernten kuriose Reaktion
Mann stirbt nach Party-Zoff mit Ehefrau: Polizei macht überraschende Feststellung
Mann stirbt nach Party-Zoff mit Ehefrau: Polizei macht überraschende Feststellung
LKA gelingt Schlag gegen Falschgeldhändler - Spur führt nach München und Dachau
LKA gelingt Schlag gegen Falschgeldhändler - Spur führt nach München und Dachau

Kommentare