Vater unter Drogen

Polizei rettet Kleinkind aus vermüllter Wohnung

Vilshofen - Nachdem Sanitäter den drogenberauschten Vater eines Kleinkindes versorgten, verständigten sie die Polizei. Die Polizei übergab das Kind der Mutter.

Der Vater hatte Drogen genommen und war nicht mehr Herr seiner Sinne, in seiner vermüllten Wohnung hatte er weder Essen noch Kleidung für seinen 15 Monate alten Sohn: Polizisten haben sich des Kleinkinds angenommen und versorgt. Einer der Beamten, der selbst Vater eines etwa gleichaltrigen Buben ist, holte nach Angaben vom Montag Nahrungsmittel und Kleidung bei sich zuhause ab. Dann übergab die Polizei das Kind der in München lebenden Mutter.

Der 24 Jahre alte Vater hatte am Sonntag bei sich daheim in Vilshofen (Landkreis Passau) mit einem Kumpel Drogen genommen und Atemnot bekommen. Der Freund rief den Rettungsdienst. Als die Sanitäter das 15 Monate alte Kind fanden, alarmierten sie die Polizei. Die Männer wurden wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.