Polizei bringt Ausreißer zu Eltern zurück

Fünfjähriger Radler im Schlafanzug macht morgendlichen Ausflug

Schweinfurt - Am Sonntagmorgen meldete eine Autofahrerin der Polizei einen Radler im Schlafanzug. Die Beamten brachten den fünfjährigen Ausreißer nach Hause.

Im Bett war es ihm wohl zu langweilig: Im Schlafanzug ist ein Fünfjähriger aus Schweinfurt zu einer Radltour aufgebrochen. Bei seinem Streifzug durch die unterfränkische Stadt entdeckte ihn eine Autofahrerin, wie die Polizei am Montag mitteilte. Weil der Junge am Sonntagmorgen ganz alleine mit seinem Kinderrad unterwegs war, alarmierte die Frau die Beamten. Der kleine Abenteurer war zunächst unbemerkt von Zuhause verschwunden. Als die Eltern sein Fehlen bemerkten, suchten sie zunächst die Nachbarschaft ab, dann wählten sie gegen 7 Uhr den Notruf. Beinahe zeitgleich traf eine Streife bei der Autofahrerin und dem kleinen Sonntagsausflügler ein. Daher konnte der Vater seinen frierenden Sprössling schon kurz darauf wohlbehalten in die Arme schließen.


dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare