Verdacht auf Wirbelsäulen-Verletzung

Fataler Fehler beim Landeanflug? Gleitschirmflieger stürzt plötzlich ab und verletzt sich schwer

Gleitschirmflieger
+
Ein Gleitschirmflieger ist beim Landeanflug in Pfonten verunglückt. (Archivbild)

Beim Landeanflug stürzte ein Gleitschirmflieger im bayerischen Pfronten aus vier Metern ab und verletzte sich schwer.

  • Ein Gleitschirmflieger ist in Pfronten in Bayern verunglückt.
  • Beim Landeanflug stürzte ein 53-Jähriger aus vier Metern Höhe ab.
  • Der Gleitschirmflieger wurde schwer verletzt.

Pfronten - Ein Gleitschirmflug endete für einen 53-Jährigen in Schwaben mit schweren Verletzungen. Der Mann ist in Pfronten (Landkreis Ostallgäu) aus einer Höhe von rund vier Metern abgestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. 

Unfall in Pfronten/Bayern: Gleitschirmflieger stürzt ab - schwer verletzt

Der 53-Jährige sei beim Landeanflug abgestürzt und auf den Boden geprallt, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West am Sonntag mit. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann am Samstag wegen des Verdachts auf eine Verletzung der Wirbelsäule in eine Klinik. 

Gleitschirmflieger stürzt ab - Fataler Fehler beim Landeanflug?

Bisherigen Ermittlungen zufolge geht die Polizei aktuell von einem Flugfehler als Absturzursache aus. Ein technischer Defekt am Schirm konnte vor Ort den Angaben zufolge nicht festgestellt werden.

In Lebensgefahr waren am Samstag mehrere Hobbykapitäne als auch deren Retter, nachdem insgesamt elf Schlauchboote auf der Isar gekentert waren.

Bei einer Wanderung in den Lechtaler Alpen kam am vergangenen Freitag eine deutsche Frau ums Leben. Ein Urlauber aus NRW verunglückte in den Tiroler Alpen mit einem Mountaincart - er wurde bewusstlos gefunden und in eine Klinik geflogen.

va/dpa

Auch interessant:

Kommentare