Statistisches Landesamt vermeldet

Obst und Gemüse immer teurer

+
Gemüse wird immer teurer.

München - Wer gern Vitamine isst, muss dafür mehr Geld ausgeben: Im vergangenen Jahr sind Obst und Gemüse in Bayern erheblich teurer geworden.

Die Preise für Gemüse haben nach den Zahlen des Statistischen Landesamts seit Juli 2015 um 10 Prozent angezogen, Obst hat sich um 8,5 Prozent verteuert. Auch die Eierpreise haben um 11,1 Prozent zugelegt, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte.

Die gegenteilige Entwicklung gibt es bei Milchprodukten: Die Überproduktion der europäischen Bauern und der damit einhergehende Verfall der Erzeugerpreise finden ihren Niederschlag in den Kühlregalen: Vollmilch ist 7,6 Prozent billiger als vor einem Jahr, Sahne um knapp 14 Prozent und Quark sogar fast 18 Prozent günstiger.

dpa

Weitere Artikel

Faschings- und Grippezeit treffen aufeinander

Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert

Bayerische Narren zum Blutspenden aufgefordert

Innenminister Herrmann kann Kritik nicht verstehen

Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger

Datenschützer warnt: Überwachungsgesetz betrifft auch normale Bürger

Kommentare