Er rief um Hilfe

Obdachloser lebensgefährlich verletzt nachdem die Müllabfuhr ihn im Container übersieht

Ein Obdachloser hatte in einem Altpapiercontainer geschlafen, um sich vor der Kälte zu schützen. Die Müllabfuhr leerte die Tonne am Freitag. Dabei wurde der Mann lebensgefährlich verletzt.

Nürnberg - Ein Obdachloser, der sich in einem Altpapiercontainer schlafen gelegt hatte, ist in einen Müllwagen gekippt und lebensgefährlich verletzt worden. Arbeiter der Müllabfuhr leerten die Tonne am Freitag in Nürnberg - ohne zu wissen, dass darin ein Mensch schlief. Als der Müllaster losfuhr, hörte ein Müllwerker auf dem Trittbrett plötzlich Hilferufe aus dem Laderaum. Sofort ließ ein Mitarbeiter den Lastwagen und das Schubwerk stoppen, das den Papiermüll im Innern zusammenschob. Zunächst fanden die Müllwerker niemanden. Erst, nachdem sie Altpapier beiseite geschoben hatten, entdeckten sie den lebensgefährlich verletzten 41-Jährigen im Laderaum. Der Mann hatte nach ersten Erkenntnissen der Polizei die Nacht in dem Container verbracht, um sich vor der Kälte zu schützen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Familienstreit eskaliert - Mann bedroht Sohn mit Waffe 
Familienstreit eskaliert - Mann bedroht Sohn mit Waffe 
Mann legt Hörgerät ab und geht schlafen - vergisst aber etwas Wichtiges
Mann legt Hörgerät ab und geht schlafen - vergisst aber etwas Wichtiges
Mann sticht auf Pferd ein - Tier verblutet über Nacht allein in seiner Box
Mann sticht auf Pferd ein - Tier verblutet über Nacht allein in seiner Box

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.