Verstoß gegen Waffengesetz

Schüsse in Nürnberger Innenstadt - Tatverdächtiger stellt sich Stunden später der Polizei

Nahaufnahme polizeiliche Schusswaffe vor Streifenwagen.
+
Polizei findet PTB-Waffe in einer Wohnung. (Symbolfoto)

Schussgeräusche in der Nürnberger Innenstadt sorgten in der Nacht von Dienstag (15. Juni) auf Mittwoch (16. Juni) für Aufregung. Die Polizei ermittelt.

Nürnberg - Passanten in der Nürnberger Innenstadt haben in der Nacht auf Mittwoch (16. Juni) einen ordentlichen Schreck bekommen. Gegen 1.30 Uhr hörten sie mehrere Schussgeräusche in der Johannesgasse und verständigten die Polizei. Sie konnten beobachten, dass ein Mann auf der Straße stand und mit einer Waffe hantierte. Dies berichtet die Polizei Mittelfranken* in einer Pressemitteilung.

Nürnberg: Schussgeräusche sorgen für Aufregung - Tatverdächtiger stellt sich

Die eintreffenden Beamten der PI Nürnberg*-Mitte fanden eine Patronenhülse auf der Straße. Zudem erkannten sie durch ein Fenster im Erdgeschoss eines Hauses eine Waffe. In der Wohnung stellten die Beamten „eine PTB-Waffe und die dazugehörige Munition sicher“, heißt es in der Mitteilung. Der Besitzer war vor Ort jedoch nicht zu finden.

Einige Stunden später meldete er sich allerdings auf der Dienststelle der Polizei Nürnberg. „Er räumte ein, dass es sich um seine Waffe handelt, bestritt jedoch, mit dieser geschossen zu haben“, so die Polizei. Ein Ermittlungsverfahren wegen eines Vergehens gegen das Waffengesetz leiteten die Beamten gegen den 35-Jährigen. (tkip)*Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
BAYERN
Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
BAYERN
13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
BAYERN
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht
BAYERN
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht

Kommentare