Hintergründe noch unklar

Drama in Nürnberg: Jugendlicher stirbt nach Sturz in Fluss - Polizistin zog ihn ans Ufer

Ein Jugendlicher schwebt nach einem Sturz in die Pegnitz in Lebensgefahr. (Symbolbild)
+
Ein Jugendlicher schwebt nach einem Sturz in die Pegnitz in Lebensgefahr. (Symbolbild)

In Nürnberg schwebte ein Jugendlicher nach einem Sturz in die Pegnitz in Lebensgefahr. Eine Polizistin hatte den 16-Jährigen aus dem Fluss gezogen. Nun starb der Junge.

  • Ein 16-Jähriger stürzte in Nürnberg in die Pegnitz.
  • Der Jugendliche schwebte nach dem Sturz in Lebensgefahr.
  • Eine Polizistin hatte den Jugendlichen aus dem Fluss gezogen.

Update vom 24. September, 11.58 Uhr: Vor mehr als einer Woche ist ein 16-Jähriger in Nürnberg in die Pegnitz gestürzt. Der Jugendliche schwebte nach dem Vorfall in Lebensgefahr und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Nun teilte die Polizei mit, dass der 16-Jährige am Mittwoch in einem Krankenhaus verstorben ist. Hinweise auf ein Fremdverschulden gebe es demnach nicht.

Drama in Nürnberg: Jugendlicher nach Sturz in Pegnitz in Lebensgefahr - Polizistin zieht ihn ans Ufer

Erstmeldung vom 17. September: Nürnberg - Ein 16-Jähriger ist am Dienstagnachmittag auf Höhe der Insel Schütt in der Nürnberger* Innenstadt in die Pegnitz gestürzt. Ein Zeuge, der den Jugendlichen im Fluss entdeckt hatte, hatte die Polizei alarmiert. Sofort eilten mehreren Streifen zum Einsatzort, eine couragierte Polizistin zog den 16-Jährigen schließlich auf Höhe des Wehrs in der Fischergasse über eine Leiter aus der Pegnitz.

Drama in Nürnberg: Jugendliche stürzt in Pegnitz - jetzt schwebt er in Lebensgefahr

Die Rettungskräfte leiteten sofort Reanimationsmaßnahmen ein - trotzdem schwebt der Jugendliche bis jetzt in Lebensgefahr. Anschließend wurde der Jugendliche in ein Krankenhaus gebracht. Weshalb er in den Fluss gestürzt war ist noch nicht geklärt, jedoch gehen die Beamten nicht von einem Fremdverschulden aus. Der Kriminaldauerdienst habe die Ermittlungen aufgenommen.

Lkw kracht in Schulbus - Wanderer in Traunstein vermisst

In Bayern kam es am Donnerstagvormittag zu einem tragischen Unfall. Ein Lkw kam von der Fahrbahn ab und krachte in einen Schulbus. In Traunstein sucht die Polizei nach einem Mann. Der Vermisste war wohl in die Berge aufgebrochen und ist seitdem verschwunden. Die Polizei bittet um Hinweise. In Nürnberg kam es am Freitagvormittag (18. September) zu einem Großeinsatz der Polizei. Ein junger Mann soll laut Zeugenaussagen mit einer Schusswaffe und einem Messer gesehen worden sein.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Heftiger Unfall mit vier Autos auf A94: Münchner Polizeipräsident verletzt - Details zum Zustand
Heftiger Unfall mit vier Autos auf A94: Münchner Polizeipräsident verletzt - Details zum Zustand
Agrarzoff in der Koalition: Kaniber kritisiert Aiwanger
Agrarzoff in der Koalition: Kaniber kritisiert Aiwanger
Gefährliches neues Virus: Infektion endet fast immer tödlich - Bayern besonders stark betroffen
Gefährliches neues Virus: Infektion endet fast immer tödlich - Bayern besonders stark betroffen
Bagger in München schaltet BR-Radiosender für Franken ab
Bagger in München schaltet BR-Radiosender für Franken ab

Kommentare