„Bekennt er sich zur dunklen Seite der Macht?“

Söder eröffnet Prestigeprojekt - Spott über Star-Wars-Pose: „bisschen größenwahnsinnig“

Markus Söder (M), CSU-Parteivorsitzender und Ministerpräsident von Bayern, eröffnet mit einem symbolischen Band-Durschnitt mit einem Spielzeug-Laserschwert die neue Zweigstelle vom Deutschen Museum Nürnberg.
+
Markus Söder (M) eröffnet mit einem symbolischen Band-Durschnitt mit einem Spielzeug-Laserschwert die neue Zweigstelle vom Deutschen Museum Nürnberg.

Star-Wars-Fan Markus Söder setzte in Nürnberg auf eine besondere Eröffnungsfeier. Ganz im Stile des Kultfilms präsentierte er sich mit Laserschwert.

Nürnberg - Markus Söder gilt als großer Star-Wars-Fan. Der bayerische Ministerpräsident zeigt sich in Talkshows etwa gerne mit Star-Wars-Tasse. So vor kurzem bei Markus Lanz. „Sie sehen ja zum Beispiel an meiner Tasse hier, ich bin großer Star-Wars-Fan. Ich versuche, den Yoda-Rhythmus einzubringen, also völlig entspannt zu sein und alles dafür zu tun, dass die Guten gewinnen“, sagte der CSU-Chef. Lanz konterte im Star-Wars-Sprech: „Die anderen glauben eher, dass Sie die dunkle Seite der Macht sind.“ Auch in Söders Geburtsstadt Nürnberg nahm der Politiker nun Bezug auf den „Krieg der Sterne“. Söder eröffnete in der fränkischen Großstadt das Zukunftsmuseum, einer Zweigstelle des Deutschen Museums.

Nürnberg: Zukunftsmuseum eröffnet mit Markus Söder - 250 Exponate, Prototypen und Modelle

Das neue Haus solle Diskussionsort und Museum sein, sagte der Generaldirektor des Deutschen Museums, Wolfgang Heckl, bei der Eröffnung am Freitag. Zukunft werde in Nürnberg nicht nur ausgestellt, sondern verhandelt. Ursprünglich hätte das Zukunftsmuseum schon Ende 2020 eröffnet werden sollen, wegen der Corona-Pandemie* wurde es aber später.

Nun veranschaulichen 250 Exponate, Prototypen und Modelle, wie das Leben in Zukunft aussehen könnte. Ein Globus mit drei Metern Durchmesser zeigt mit Projektionen von Klimadaten oder Flugverkehr die Auswirkungen des menschlichen Handelns auf den Planeten. Mit einem Fallrohr lassen sich Gegenstände in Schwerelosigkeit untersuchen. Eine Kombination aus Flugtaxi und E-Auto zeigt, was in Städten der Zukunft möglich sein könnte. Es geht um Hyperloops und neuronal gesteuerte Prothesen, um Pflege- und Sexroboter.

Nürnberg: Söder mit Lichtschwert und Star-Trek-Spruch - „Live long and prosper“

„Science“ und „Fiction“ werden dabei gegenübergestellt, Chancen - aber auch Risiken - von Technik thematisiert. Neben der Technologie zieht sich die Frage als roter Faden durch die Ausstellung, ob und wie wir solche technischen Errungenschaften einsetzen wollen: Darf man ins menschliche Erbgut eingreifen, um Krankheiten auszulöschen? Nehmen uns Roboter Arbeit ab? Oder weg?

Wissenschaft sei immer die Zukunft, sagte Söder beim Festakt am Freitag. Das Museum sei hochemanzipatorisch, zukunftsorientiert und für junge Menschen faszinierend. Der Science-Fiction-Fan durchtrennte das rote Band vor dem Gebäude mit einem „Lichtschwert“, lobte das Museum als „echtes Stargate“ und riet mit dem aus der Serie „Star Trek“ bekannten Spruch: „Live long and prosper“ (Lebe lang und in Frieden / Leben lang und gedeihe). Mit Blick auf den Unions-Kanzlerkandidaten Armin Laschet (CDU)*, den er im Anschluss zum Mittagessen traf, zitierte er „Star Wars“: „Möge die Macht mit uns sein.“

Nürnberg: Söder eröffnet Museum mit Lichtschwert - „ein bisschen Größenwahnsinnig war er ja schon immer“

Die Reaktionen auf die Eröffnung per Laserschwert fielen derweil gespalten aus. In den sozialen Medien lobten einige Nutzer Söders Kreativität - auch politische Gegner. „Ich bin kein Söder-Fan, aber alter... Wenn ich etwas eröffnen dürfte, würde ich es genauso machen“, meinte eine Userin. Auf der anderen Seite bekam der CSU-Chef allerdings auch Häme. „Ein bisschen Größenwahnsinnig war er ja schon immer“, kommentierte etwa Andreas Staufenbiel, stellvertretender Vorsitzender der Freien Wähler München. Auch von „Söder-Inszenierung“ war zu lesen.

Andere Nutzer monierten die Farbe von Lichtschwert und Eröffnungsband. „Irgendwie passend und bezeichnend, dass Söder dafür ein rotes Lichtschwert der Sith nimmt“, meinte ein Nutzer. „Bekennt sich Söder damit zur dunklen Seite der Macht“, fragte ein anderer. Die Sith sind die Gegenspieler der Jedi, die die „dunkle Seite“ der Macht nutzen. Darth Vader ist der berühmteste Sith-Lord. Im Gegensatz zu den Jedi handeln sie aus Egoismus, haben aber ähnlich starke Kräfte beziehungsweise oft noch stärkere. „Rote Lichtschwerter stehen übrigens eher für die Bösen“, meinte dementsprechend ein User.

Markus Söder: Star-Wars-Fan seit der fünften Klasse - „habe einen Keller voller Lichtschwerter“

In einem Interview mit dem Donaukurier sagte Söder* im Jahr 2018 über seinen ersten Star-Wars-Film: „Es war an einem Freitag um 14 Uhr, als ich noch in der fünften Klasse war. Das war der erste mögliche Termin, an dem der Film in Nürnberg im Kino gelaufen ist. An dem Tag bekam ich eine Englisch-Schulaufgabe raus und meine Mutter hatte gesagt, wenn ich eine Eins oder Zwei hätte, dürfte ich reingehen. Ich habe eine knappe Zwei minus bekommen und bin seitdem Fan.“

Im selben Interview erklärte Söder übrigens, dass er „einen Keller voller Lichtschwerter“ habe - „weil ich immer wieder eins geschenkt bekomme“. Ob das Lichtschwert von der Präsentation in Nürnberg auch in Söders Keller landet, ist nicht bekannt. (as/dpa)

Auch interessant:

Meistgelesen

Weniger Türken werden Deutsche
BAYERN
Weniger Türken werden Deutsche
Weniger Türken werden Deutsche
Blutiger Streit zweier Jugendgruppen: Ein Verletzter
BAYERN
Blutiger Streit zweier Jugendgruppen: Ein Verletzter
Blutiger Streit zweier Jugendgruppen: Ein Verletzter
Ringlstetter erhält Sonderpreis des Kulturpreises Bayern
BAYERN
Ringlstetter erhält Sonderpreis des Kulturpreises Bayern
Ringlstetter erhält Sonderpreis des Kulturpreises Bayern

Kommentare