Bodycam-Aufnahme überführte ihn

Nach Attacke auf Polizeibeamte in der Nürnberger Innenstadt: 20-Jähriger festgenommen

Nahaufnahme Polizei Uniform (Rückenaufschrift)
+
Bei Auseinandersetzungen am Kornmarkt wurden Polizeibeamten angegriffen. (Symbolfoto)

Auf dem Nürnberger Kornmarkt war es zu mehreren Auseinandersetzungen gekommen. Ein Mann, der Beamte angegriffen haben soll, sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Nürnberg - In der Nacht auf Sonntag (6. Juni) war es vor eineinhalb Wochen zu mehreren Auseinandersetzungen auf dem Nürnberger Kornmarkt gekommen. Nachdem Polizeibeamte eingeschritten waren, wurden diese mehrfach angegriffen. Im Anschluss konnte ein 20-jähriger Mann als Tatverdächtiger eines Übergriffs identifiziert werden. Weitere Täter und Täterinnen werden derzeit ermittelt, teilt das Polizeipräsidium Mittelfranken* nun mit.

Nürnberg: Polizei schreitet bei Auseinandersetzungen auf dem Kornmarkt ein

Im Laufe der Nacht mussten Beamte immer wieder einschreiten, weil es unter den Anwesenden auf dem Kornmarkt zu Auseinandersetzungen gekommen war. Um weitere Straftaten zu verhindern, räumten Polizeibeamte schließlich ab 4.30 Uhr den Platz. Allerdings nicht ohne Widerstand: Die Beamten mussten unmittelbaren Zwang einsetzen und insgesamt 13 Menschen in Gewahrsam nehmen. Dabei war es in mehreren Fällen zu Angriffen gegen Beamte gekommen. Manche der Angreifer blieben dabei unerkannt.

In einem Fall etwa hatten Polizeibeamte gegen 5 Uhr eingegriffen, als sie eine Schlägerei zwischen zwei Männern bemerkt hatten. Doch während des Einschreitens näherte sich ein bis dahin unbeteiligter Mann und attackierte die Polizisten mit einem Gürtel. Diese schafften es nicht, den Angreifer zu stellen.

Nürnberg: Mithilfe von Bodycams wird ein 20-jähriger Täter identifiziert

Nach den Ausschreitungen am Wochenende gründete die Polizeiinspektion Nürnberg*-Mitte eine siebenköpfige Arbeitsgruppe, um unter anderem über die Auswertung der vorhandenen Videoaufnahmen der Bodycams Beteiligte identifizieren zu können. Mit Erfolg: Tatsächlich gelang es ihnen, einen Tatverdächtigen für den beschriebenen Angriff mit dem Gürtel zu ermitteln.

Rund eine Woche nach der Attacke, am 13. Juni, wurde der 20-Jährige in der Nürnberger Innenstadt festgenommen. Er muss sich wegen des Tatvorwurfs der versuchten gefährlichen Körperverletzung und des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte verantworten.

Ermittlungen dauern an - Mehr Polizeipräsenz in der Nürnberger Innenstadt

Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte einen Haftantrag gegen ihn und ließ ihn einem Ermittlungsrichter vorführen. Dieser wiederum erließ einen Haftbefehl gegen den 20-Jährigen. Jetzt sitzt er in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen bei der eingerichteten Arbeitsgruppe sind noch nicht abgeschlossen. Die Beamten arbeiten daran, weitere bislang unbekannte Personen zu identifizieren, die an den Ausschreitungen auf dem Kornmarkt beteiligt waren. Außerdem kündigt die mittelfränkische Polizei an, ihre verstärkte Präsenz in der Nürnberger Innenstadt an den kommenden Wochenenden aufrechtzuerhalten. *Merkur.de/bayern ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Übrigens: Die wichtigsten Geschichten aus dem schönen Nürnberg gibt‘s jetzt auch in unserem brandneuen, regelmäßigen Nürnberg-Newsletter.

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
BAYERN
13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
13-Jähriger stirbt in Freibad nach Sprung von Drei-Meter-Brett - Schwimmgäste ziehen ihn noch ans Ufer
Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
BAYERN
Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
Stadt Nürnberg plant dreitägige Bürgerreise nach Gera
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
BAYERN
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
Aiwanger erklärt mit Nebenwirkungen aus Umfeld Impfskepsis
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht
BAYERN
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht
Lotto-Wahnsinn: Bayerin gewinnt schwindelerregenden Betrag - und verrät, was sie jetzt damit macht

Kommentare