Entspannung

Nur noch mäßige Lawinengefahr in deutschen Alpen

München - Wie der Lawinenwarndienst Bayern am Sonntag mitteilt, hat sich die Lage zwar entspannt. Ganz ausgeschlossen sind Lawinen trotzdem nicht.

Die Lawinengefahr in den deutschen Alpen hat sich leicht entspannt. Überall im bayerischen Alpenraum herrsche nur noch mäßige Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Sonntag in München mit. Auch in höheren Lagen habe sich die Schneedecke durch die milden Temperaturen zunehmend verfestigt. 

Dennoch könnten sich im felsdurchsetzten Steilgelände vor allem bei Sonneneinstrahlung Lawinen selbst auslösen, warnten die Experten. Zudem seien an steilen Wiesenhängen Nassschneelawinen möglich. 

Noch am Samstag hatte in den Hochlagen der deutschen Alpen erhebliche Lawinengefahr bestanden. In Tirol waren am Samstag fünf Menschen von einer Lawine getötet worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Passau: Stadt entwickelt sich zu Corona-Hotspot - „Lage ist dramatisch“ - Ausgangsbeschränkungen verlängert?
Passau: Stadt entwickelt sich zu Corona-Hotspot - „Lage ist dramatisch“ - Ausgangsbeschränkungen verlängert?
Fast alle Bewohner positiv: Acht Menschen tot - Kripo ermittelt nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim
Fast alle Bewohner positiv: Acht Menschen tot - Kripo ermittelt nach Corona-Ausbruch in Pflegeheim
Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Brandherde: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Corona-Karte für Bayern zeigt die aktuellen Brandherde: Alle Zahlen aus Landkreisen und Städten
Großeinsatz der Polizei: Beamte finden 31-jährige Frau tot in Hotel - weitere Details
Großeinsatz der Polizei: Beamte finden 31-jährige Frau tot in Hotel - weitere Details

Kommentare