Polizei fahndet immer noch

Nicht angeleinte Dobermänner verletzen Radler schwer

Bad Berneck - Auf einem Feldweg springen zwei Hunde einen 74-jährigen Radfahrer unvermittelt an. Die Hundebesitzerin? Flieht einfach.

Zwei Hunde haben einen Radfahrer im oberfränkischen Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) angegriffen und schwer verletzt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag sprangen die beiden nicht angeleinten Dobermänner den 74-Jährigen auf einem Feldweg unvermittelt an und bissen in seinen Oberarm sowie in den Reifen des Fahrrades. Der Mann stürzte und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. 

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Montag, doch die Polizei fahndet immer noch nach der geflüchteten Hundebesitzerin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs

Kommentare