Polizei fahndet immer noch

Nicht angeleinte Dobermänner verletzen Radler schwer

Bad Berneck - Auf einem Feldweg springen zwei Hunde einen 74-jährigen Radfahrer unvermittelt an. Die Hundebesitzerin? Flieht einfach.

Zwei Hunde haben einen Radfahrer im oberfränkischen Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) angegriffen und schwer verletzt. Nach Polizeiangaben vom Sonntag sprangen die beiden nicht angeleinten Dobermänner den 74-Jährigen auf einem Feldweg unvermittelt an und bissen in seinen Oberarm sowie in den Reifen des Fahrrades. Der Mann stürzte und kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. 

Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Montag, doch die Polizei fahndet immer noch nach der geflüchteten Hundebesitzerin.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Lkw-Unfall: Zuckerrüben blockieren Bundesstraße
Lkw-Unfall: Zuckerrüben blockieren Bundesstraße
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Frontalzusammenstoß: Zwei Tote und eine Verletzte
Frontalzusammenstoß: Zwei Tote und eine Verletzte

Kommentare