Entscheidender Hinweis verriet 19-Jährige

Neugierige Wildtiere führen Polizei auf die Spur einer Müllsünderin 

Jengen - Eine 19-Jährige aus dem Ostallgäu muss womöglich viel Geld zahlen, nachdem sie ihren Müll in einem Wald illegal entsorgt hatte. Man kam ihr auf die Schliche.

Neugierige Wildtiere haben im Ostallgäu der Polizei bei der Ermittlung einer Umweltsünderin geholfen. Eine 19-Jährige hatte bereits im vergangenen September Müllsäcke in einem Wald bei Jengen illegal entsorgt. Zunächst gab es keine Hinweise auf die Verursacherin. Als nun der Müll abgeholt werden sollte, hatten Tiere die Säcke aufgerissen. Dadurch kamen Kontoauszüge der Frau aus Kaufbeuren zum Vorschein. 

Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, muss die 19-Jährige nun nicht nur die Entsorgungsaktion bezahlen. Zusätzlich wird sie ein Bußgeld begleichen müssen.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.