Tier kam ins Tierheim

Katze sitzt vier Tage in Garage, dann kommt die Polizei

Selb - Offenbar aus Versehen ist eine Katze in einer Garage eingeschlossen worden. Vier Tage lang musste das Tier dort ausharren, ehe es bemerkt wurde.

Anwohner in Selb (Kreis Wunsiedel) hatten die missliche Lage des Vierbeiners bemerkt und am Donnerstag das Tierheim alarmiert, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Mitarbeiter benachrichtigten das Ordnungsamt, das den Hausbesitzer sowie den Mieter der Garage ausfindig machte. Da beide nicht erreichbar waren, rückte die Polizei an und befreite - bezeichnenderweise in der Freiheitsstraße - die am Fenster sitzende Katze.

Sie wurde ins Tierheim gebracht. „Die Katze war wohlauf“, sagte ein Polizeisprecher. Der Garagenmieter hält sich im Ausland auf und gab den Beamten gegenüber später an, den Streuner vor seiner Abreise wohl versehentlich eingeschlossen zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Symbolbild

Auch interessant:

Meistgelesen

Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Tier verursacht Sturz - Mopedfahrer stirbt
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen
Schauplatz der Nürnberger Prozesse für Touristen offen

Kommentare