Prozessbeginn in Nürnberg-Fürth

Nach Streit: Mann zündet Frau bei lebendigem Leib an

Nürnberg - Er soll seine Lebensgefährtin bei lebendigem Leib angezündet haben: Im Mordprozess vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth hat sich ein 55-Jähriger am Dienstag zunächst nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Die Staatsanwältin warf ihm in ihrer Anklage vor, seine 61 Jahre alte Partnerin Mitte Januar nach einem Streit getötet zu haben. Der Angeklagte habe die Frau so stark verletzt, dass diese nicht mehr bei vollem Bewusstsein war. 

Um die Körperverletzung zu vertuschen, soll der 55-Jährige die Frau danach mit Benzin übergossen und angezündet haben. In dem Verfahren sind zahlreiche Sachverständige und Zeugen geladen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Feuer bei Busunternehmen: 200.000 Euro Schaden
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs
Drei Millionen Euro teure Wanderhilfe für den Donau-Lachs

Kommentare