Spur der Verwüstung

Nach fast 60 Einbrüchen: Polizei fasst Diebesbande

Erding - Riesen-Erfolg für die bayerische Polizei: Die Beamten fassten nach langer Suche vier Einbrecher. Das Quartett hatte einiges auf dem Kerbholz.

Die Polizei hat einer Diebesbande das Handwerk gelegt, auf deren Konto fast 60 Einbrüche gehen dürften. Abgesehen hatten es die Täter stets auf Bargeld, das überwiegend in Tresoren von Schulen, Kindergärten oder Gewerbeobjekten lag. Drei der vier mutmaßlichen Täter im Alter zwischen 27 und 37 Jahren sitzen nach Polizeiangaben vom Dienstag in Untersuchungshaft.

Die Täter waren seit vergangenem September meist über aufgebrochene Fenster oder Türen in die Räume eingedrungen und hatten die Tresore entweder gleich komplett mitgenommen oder mit Schlüsseln aufgesperrt beziehungsweise aufgebrochen. Auf der Rückfahrt von einem Einbruch in eine Schule in Neu-Ulm wurden drei Männer am vergangenen Freitag festgenommen. Den vierten Verdächtigen fassten Beamte in Erding.

Die meisten Einbrüche verübte das Quartett in und um Erding. Die Männer schlugen aber auch im Raum Augsburg und Neu-Ulm zu. Zusammengerechnet liegt die Beute im hohen fünfstelligen Eurobereich. Der Sachschaden ist nach den Angaben um ein Vielfaches höher.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Mülllaster schleift Fahrer durch Kaufbeurer Altstadt
Mülllaster schleift Fahrer durch Kaufbeurer Altstadt
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Immer mehr Straftaten in Bayern
Immer mehr Straftaten in Bayern

Kommentare