Polizei warnt vor Masche

Mitarbeiterin überweist mehrere 10.000 Euro an angeblichen Chef

Weil sie dachte es wäre ihr Chef, überwies eine Mitarbeiterin mehrere Zehntausend Euro auf ein Konto. Dabei fiel sie auf eine Betrügermasche rein.

Neustadt an der Waldnaab - Ein Unbekannter hat ein Unternehmen aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab um mehrere Zehntausend Euro gebracht. Der Betrüger schickte einer Mitarbeiterin eine gefälschte E-Mail, in der er sich als deren Chef ausgab und sie aufforderte, einen Geldbetrag auf ein Konto in Großbritannien zu überweisen. Die Frau befolgte die Anweisung ihres vermeintlichen Vorgesetzten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Kripo in Weiden ermittelt. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche, die auch kleinere Unternehmen treffen könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Piloten entdecken Nazi-Symbol in Feld in Prackenbach/Landkreis Regen: Das sagt der Täter
Amtliche Warnung: Katwarn für Teile Nürnbergs ausgelöst
Amtliche Warnung: Katwarn für Teile Nürnbergs ausgelöst
Motorradfahrer stürzt in Kurve und stirbt - anderer Biker muss alles im Rückspiegel mitansehen
Motorradfahrer stürzt in Kurve und stirbt - anderer Biker muss alles im Rückspiegel mitansehen

Kommentare