Polizei warnt vor Masche

Mitarbeiterin überweist mehrere 10.000 Euro an angeblichen Chef

Weil sie dachte es wäre ihr Chef, überwies eine Mitarbeiterin mehrere Zehntausend Euro auf ein Konto. Dabei fiel sie auf eine Betrügermasche rein.

Neustadt an der Waldnaab - Ein Unbekannter hat ein Unternehmen aus dem Landkreis Neustadt an der Waldnaab um mehrere Zehntausend Euro gebracht. Der Betrüger schickte einer Mitarbeiterin eine gefälschte E-Mail, in der er sich als deren Chef ausgab und sie aufforderte, einen Geldbetrag auf ein Konto in Großbritannien zu überweisen. Die Frau befolgte die Anweisung ihres vermeintlichen Vorgesetzten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Kripo in Weiden ermittelt. Die Polizei warnt vor der Betrugsmasche, die auch kleinere Unternehmen treffen könne.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei veröffentlicht Video: Mann soll Kind missbraucht haben - Schlug er schon 2018 zu?
Polizei veröffentlicht Video: Mann soll Kind missbraucht haben - Schlug er schon 2018 zu?
Polizei verhindert Kindesentführung an der Grenze - Eltern mit internationalem Haftbefehl gesucht
Polizei verhindert Kindesentführung an der Grenze - Eltern mit internationalem Haftbefehl gesucht
Eltern mit Kind auf Motorrad unterwegs: Auto übersieht Familie
Eltern mit Kind auf Motorrad unterwegs: Auto übersieht Familie
Auto stürzte mitten in Regensburg in die Donau - Fahrer nun gestorben
Auto stürzte mitten in Regensburg in die Donau - Fahrer nun gestorben

Kommentare