Diebstahl in Nürnberg

Mit Beil: 18-Jähriger bricht Opferstock in Kirche auf

Um an ein paar Geldmünzen zu kommen, ging der mutmaßliche Täter mit brachialer Gewalt vor: Ein 18-Jähriger soll den Opferstock in der Nürnberger Christuskirche mit einem Beil aufgebrochen haben.

Nürnberg - Seine Beute sei nur etwas Kleingeld gewesen, teilte die Polizei am Freitag mit. Der Messdiener war durch Geräusche auf den Einbrecher aufmerksam geworden, der offenbar über ein Gerüst in die Kirche eingestiegen war. Als der Kirchenmitarbeiter nach dem Rechten sehen wollte, flüchtete der Dieb. Im Zuge der Fahndung nahm die Polizei den 18-Jährigen fest. Er hatte etliches Kleingeld dabei. Die Polizei prüft nun, ob der junge Mann für einen weiteren Einbruch in unmittelbarer Nähe der Kirche in der gleichen Nacht verantwortlich ist. Gegen ihn wird wegen besonders schweren Diebstahls ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.