Mehr als 100 Straftaten

Millionenschaden: Polizei nimmt Bande von Autodieben hoch

Sie haben teure Autos in Deutschland geklaut und die Einzelteile im Ausland verkauft. Der Schaden ist enorm - Jetzt sitzen sieben der Bandenmitglieder in Untersuchungshaft.

Bayreuth - Sie sollen teure Autos in ganz Deutschland geklaut, diese in Tschechien zerlegt und dann verkauft haben: Der Polizei ist ein schwerer Schlag gegen eine international agierende Bande von Autodieben gelungen. 

Die Verdächtigen sollen einen Schaden von mehr als 1,2 Millionen Euro verursacht haben. Allein im Haupttatzeitraum von Juni 2015 bis Juni 2016 seien sie für mehr als 100 Straftaten verantwortlich, teilte die Polizei in Bayreuth am Freitag mit. 

Sieben Bandenmitglieder wurden inzwischen nach Deutschland ausgeliefert und sitzen in Untersuchungshaft. Die mutmaßlichen Täter sollen vor allem aus Moldawien und Rumänien stammen, Kopf der Bande sei ein 39-jähriger Tscheche.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Messerattacke im ICE: Lange Haftstrafe für Angeklagten
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Kripo zerschlägt osteuropäische Einbrecherbanden
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Mann muss ins Gefängnis - sein Fernseher soll mit
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe
Darum ist die Region Freising ein wahres Mekka für Autodiebe

Kommentare