Fahrerin hatte die Kontrolle verloren

Zwölfjähriger bei Schulbusunfall schwer verletzt

Mertingen - Ein Zwölfjähriger ist bei einem Unfall seines Schülertransports in Mertingen (Landkreis Donau-Ries) schwer verletzt worden. Der Bus war auf die Gegenfahrbahn geraten.

Die 63 Jahre alte Fahrerin des Kleinbusses war aus zunächst ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dort stieß sie mit einem Sattelzug zusammen, der zu diesem Zeitpunkt nahezu stillstand. Der zwölf Jahre alte Schüler, der als einziger Fahrgast in dem Kleinbus saß, wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht. Auch die Fahrerin kam nach dem Zusammenstoß am Montag in eine Klinik.

dpa

Rubriklistenbild: © picture all iance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf

Kommentare