Polizei sperrte Hauptstraße

Stier flieht vor dem Metzger

Marktredwitz - Der Stier ahnte offenbar, was ihm blühte. Statt zum Metzger, machte er sich lieber auf zu benachbarten Auen.

Ein entlaufener Zuchtstier hat mehrere Menschen im oberfränkischen Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) in Atem gehalten. Als das Tier zur Schlachtung verladen werden sollte, büxte es aus und lief in benachbarte Auen, teilte die Polizei am Dienstag mit. 

Mitarbeiter des Veterinäramtes, ein Jäger und ein Tierarzt umstellten den Stier, die Polizei sperrte eine Hauptstraße und einen Radweg. Die Einsatzkräfte entschieden sich schließlich, das Tier zu erschießen.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Taucher suchten schon nach der Vermissten: Judith (14) lebt
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.