Einsatz im Ostallgäu

Mit Pistolen im Auto hantiert: Passanten alarmieren Polizei

In einem Auto hantierten drei 20-Jährige mit mehreren Pistolen herum. Aufmerksamen Passanten kam das gefährlich vor.

Marktoberdorf - Mit zwei täuschend echt aussehenden Waffen haben drei 20-Jährige einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Männer hatten in Marktoberdorf im Ostallgäu mit den Pistolen in einem Kleinwagen hantiert, berichtete die Polizei am Freitag. Aufmerksame Passanten verständigten am Vortag die Polizei.

 Bei einer Pistole handelte es sich um eine Schreckschusswaffe, für die ein kleiner Waffenschein erforderlich gewesen wäre, den die Männer nicht haben. Die andere Waffe war eine Softairpistole, die in der Öffentlichkeit nicht getragen werden darf, „weil sie täuschend echt aussah und beim Anblick natürlich furchteinflößend erscheint“, erklären die Beamten.

Lesen Sie auch bei tz.de*:Schüsse am Karlsfelder See: Besorgte Bürger rufen Polizei zu Hilfe

dpa

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa / Oliver Killig / Symbolbild

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Todes-Schuss in Nittenau auf Auto: Polizei benennt Schusswaffe
Mann (57) stürzt beim Bergsteigen in den Tod - sein Sohn ging nur wenige Meter hinter ihm
Mann (57) stürzt beim Bergsteigen in den Tod - sein Sohn ging nur wenige Meter hinter ihm
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Während Einsatzkräfte gegen Waldbrand am Schwarzenberg kämpfen: Österreicher zünden Lagerfeuer an
Schulkind (7) ertrinkt im Freibad - Geschwister müssen alles mit ansehen
Schulkind (7) ertrinkt im Freibad - Geschwister müssen alles mit ansehen

Kommentare