Während Routine-Kontrolle

Mann versteckte 3,2 Kilo Kokain in Handschuhfach

+
Bei einer Routineuntersuchung entdeckten Polizeibeamte über drei Kilogramm Kokain in einem Handschuhfach eines Fahrers.

Bad Feilnbach - Einen Drogenkurier mit 3,2 Kilogramm Kokain im Handschuhfach hat die Polizei in Oberbayern aus dem Verkehr gezogen.

Schleierfahnder hatten den Wagen des 23-Jährigen auf einem Parkplatz der Autobahn München-Salzburg (A8) nahe Bad Feilnbach (Landkreis Rosenheim) kontrolliert. Bei der Durchsuchung bemerkten die Beamten etwas Auffälliges am Handschuhfach, wie das Landeskriminalamt am Montag berichtete. Die Fahnder ließen das Auto am Samstag zur Inspektion bringen, wo das Rauschgift tatsächlich in einem Versteck gefunden wurde. Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl gegen den Albaner, gegen den bereits ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung vorlag.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 
SEK stürmt Ferienwohnung in Bayern: Plötzlich sind sie in „Zaubertrank-Fabrik“ 
Mann versprüht im Bamberger Drogeriemarkt Reizgas
Mann versprüht im Bamberger Drogeriemarkt Reizgas
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Prügelattacke in Fürth: Opfer wurde die Treppe hinuntergestoßen 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 
Einbruch in Bäckerei - hoher Schaden 

Kommentare