Das Feuer brach auf der Couch aus

Mann stirbt eine Woche nach Brand in Mehrfamilienhaus

Lindau - Gut eine Woche nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lindau ist ein 72 Jahre alter Mann seinen Verletzungen erlegen.

Sein 65-jähriger Nachbar, der eine leichte Rauchvergiftung erlitt, ist nach Angaben der Polizei vom Donnerstag nicht mehr in Behandlung. Der Brand war Ende November in der Erdgeschosswohnung des 72-Jährigen ausgebrochen. Der Mann war bereits bewusstlos, als ihn die Feuerwehr aus seiner Wohnung holte. Die Ermittler schließen einen technischen Defekt oder Brandstiftung als Ursache für das Feuer aus. Sie vermuten, dass der 72-Jährige fahrlässig gehandelt hat. Brandherd war die Wohnzimmercouch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbol)

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Fisch-Drama in Oberfranken: Hunderte Karpfen kläglich erstickt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Sohn erhält Notrufe von Mutter und denkt, sie wurde entführt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
Fahranfänger überfährt Fußgänger: Mann stirbt
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf
83-Jähriger verschwand am Chiemsee - nun tauchte er verletzt in München auf

Kommentare