Kritik an Krimireihe

Mann mit Tatort-Augen: „Vorspann gehört erneuert“

+
Tatort-Auge Horst Lettenmayer

Dachau - Der Mann mit den „Tatort-Augen und -Beinen“ hält den Vorspann der Krimireihe für überholt. Das bekannte Intro flimmert schon seit 46 Jahren über den Bildschirm. Ist es noch passend? 

Der alte Vorspann passe heute einfach überhaupt nicht mehr zu dem Format. „Tatsächlich gehört der erneuert“, sagte der frühere Schauspieler Horst Lettenmayer (75) in Dachau. „Aber die Leute wollen nunmal die Augen sehen.“ 

Lettenmayer ist seit nunmehr 1000 Folgen und 46 Jahren im Vorspann zum „Tatort“ zu sehen.

Den Jubiläums-„Tatort“ der ARD am 13. November werde er voraussichtlich schauen, auch wenn er nicht mit allen jüngsten Entwicklungen der Krimireihe etwas anfangen könne. 

Lettenmayer kritisiert Tatort mit Til Schweiger

Den Hamburger „Tatort“ mit Til Schweiger mag er zum Beispiel gar nicht: „Das ist kein „Tatort“ mehr, das ist ein kalifornisches Gemetzel.“ Lettenmayers Ansicht nach geht es im Sonntagskrimi nämlich nicht darum, „nur ein Maximum an Leichen zu produzieren“.

dpa

Quelle: Merkur.de

Weitere Artikel

Urteil des Amtsgericht Rosenheim

Sprengstoff und Flüchtlinge geschmuggelt: Drei Jahre Haft

Sprengstoff und Flüchtlinge geschmuggelt: Drei Jahre Haft

Gesundheitsministerin Huml: Datenschutz hat Priorität

Bayern bekommt zentrales Krebsregister

Bayern bekommt zentrales Krebsregister

Kommentare