Gruselgestalt erschrickt Autofahrerin

Mann mit Axt in die Psychiatrie eingewiesen

Vilsbiburg - Mit einer Axt und Totenkopfmaske war ein 36-Jähriger in Vilsbiburg unterwegs. Was er sich dabei gedacht hat, muss die Polizei erst herausfinden.

Eine Gruselgestalt mit einer Axt ist in Niederbayern in die Psychiatrie eingewiesen worden. Der 36-Jährige war in der Nacht zu Sonntag ganz in schwarz gekleidet und mit einer Totenkopfmaske über dem Gesicht einer Autofahrerin in Vilsbiburg (Landkreis Landshut) aufgefallen, wie die Polizei am Montag mitteilte. 

Die Beamten stoppten den polizeibekannten Mann und nahmen ihm die Axt ab. Anschließend wurde er in das Bezirkskrankenhaus Mainkofen eingewiesen.

dpa

Quelle: Merkur.de

Rubriklistenbild: © dpa (Sy mbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt
Haftbefehl, Drogen, kein Führerschein: diese Verkehrskontrolle hat sich gelohnt

Kommentare