Insekten waren eine Menge Geld wert

Mann klaut 300 Ameisen - und begeht dann folgenschweren Fehler

Weiden - Es waren 300 winzige Lebewesen, die einen Mann zu einer unklugen Tat verleiteten. Der 19-Jährige stahl die Tiere - und beging dann einen folgenschweren Fehler.

Es war ein Diebstahl der besonderen Art. Einem Insektengroßhändler im oberpfälzischen Weiden fehlten plötzlich 300 seltene Ameisen. Und - seltsamer Zufall - genau solche Tiere wurden in einem Internet-Verkaufsportal angeboten. Nach weiteren Recherchen konnte der 36-jährige Händler auch den Dieb enttarnen - einen 19 Jahre alten Angestellten aus dem eigenen Laden in Weiden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Der junge Mann hatte die Tiere im Wert von 3500 Euro gestohlen und im Internet zum Verkauf angeboten. Der Großhändler konnte ihn überführen, als er über einen Freund bei dem zunächst unbekannten Verkäufer angefragt hatte. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fand die Polizei die Insekten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an

Kommentare