4000 Euro Drogengeld

Mann findet 8,5 Kilogramm Marihuana unter seinem Bett

+
Das von der Polizei zur Verfügung gestellte Foto zeigt Rauschgift in einer Tasche in einer Flüchtlingsunterkunft in Senden.

Ein Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft hat 8,5 Kilogramm Marihuana in einer Sporttasche unter seinem Bett entdeckt. Drei mutmaßliche Besitzer konnten festgenommen werden.

Senden - In einer Flüchtlingsunterkunft in Senden (Landkreis Neu-Ulm) hat ein Bewohner rund 8,5 Kilogramm Marihuana unter seinem Bett entdeckt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann auf eine Sporttasche gestoßen, die mit dem Rauschgift befüllt war. 

Eine weitere Tasche fanden die Beamten im Zuge der Ermittlungen. Dabei konnten sie auch drei Männer im Alter von 17 bis 23 Jahren als mutmaßliche Besitzer festnehmen. Einer von ihnen wohnte ebenfalls in der Unterkunft. Zudem fanden die Beamten mutmaßliches Drogengeld in Höhe von 4000 Euro. 

Woher das Rauschgift stammt, war zunächst unklar. Die drei Tatverdächtigen kamen in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Zwei Frauen bei Unfall nahe Landshut schwer verletzt
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Skandal in Regensburg: Wohnung nur für „Bürger deutscher Abstammung“
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Bistum Würzburg zeigt Ruhestandspriester wegen sexuellen Missbrauchs an
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs
Kuriose Gesellschaft in Passau: Autofahrer mit Kängurus unterwegs

Kommentare