Warnung für den Landkreis

Hund stirbt an Giftköder - Polizei warnt vor „Hundehasser“

Ein Hund hat am Wochenende einen Giftköder in der Nähe des Radwegs bei Mainleus (Landkreis Kulmbach) gefressen und ist daran gestorben.

Mainleus - Wie die Polizei mitteilte, handelte es sich um Schneckenkorn, das offen ausgelegt worden war. Hundebesitzer im Landkreis Kulmbach werden zur Vorsicht aufgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass der unbekannte „Hundehasser“ weitere Giftköder nahe des Radwegs zwischen Kulmbach und Mainleus ausgelegt habe.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Caroline Seidel

Auch interessant:

Meistgelesen

Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Kleinkinder in verqualmtem Gebäude eingeschlossen: Brisanter Einsatz im zweiten Stock
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Evakuierung in Straubing: Fliegerbombe erfolgreich entschärft
Polizei schnappt zahlreiche Schulschwänzer: Furioser Ferienbeginn an Bayerns Flughäfen
Polizei schnappt zahlreiche Schulschwänzer: Furioser Ferienbeginn an Bayerns Flughäfen
Angehender Erzieher soll sechs Kinder missbraucht haben
Angehender Erzieher soll sechs Kinder missbraucht haben

Kommentare