Hoher Gewinn bei Spiel 77

Lotto-Gewinner meldet sich erst nach sechs Wochen

München - Sechs Wochen ließ ein bayerischer Lotto-Gewinner ins Land streichen, bevor er sich meldete - und hatte für sein Zögern eine Begründung parat.

Erst nach sechs Wochen hat sich ein Hauptgewinner vom Spiel 77 aus der Oberpfalz gemeldet. Der 46-Jährige habe gut 900.000 Euro gewonnen, teilte die Staatliche Lotterieverwaltung am Mittwoch in München mit. "Man braucht im Leben einfach Geduld“, begründete der Unternehmer seine lange Wartezeit, bis er sich als Gewinner vorstellte. Dabei hatte der Oberpfälzer durchaus Bedenken, dass er seine Spielquittung und damit den hohen Gewinn verlieren könnte: „Die Angst davor war das Schlimmste, ich habe die Quittung deshalb immer in der Laptoptasche mit mir rumgetragen.“

Der 46-Jährige nimmt nach eigenen Angaben seit 26 Jahren mit der gleichen Losnummer bei Spiel 77 teil. Mit seinem Gewinn will er sich eine eigene Wohnung kaufen und den Handwerksbetrieb seines Bruders entschulden. „Das ist mein Geschenk zu seinem 50. Geburtstag“, betonte der Gewinner.

Erst letzte Woche hatte ein vermeintlicher Lotto-Gewinner aus Bayern für Aufregung gesorgt, der trotz richtiger Zahlen leer ausgegangen war.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.