In Rohrbrunn

Lkw-Unfall: 24 Tonnen Hühnerbrust vernichtet

Rohrbrunn - Ein schwerenfolger Unfall auf der A3. Ein Lastwagenfahrer verlor die Kontrolle und kippte um. Dadurch sind nun 24 Tonnen Hühnerbrust komplett wertlos.

Ein Lastwagenfahrer hat auf der Autobahn 3 die Kontrolle über seinen Lkw verloren und dessen Ladung aus 24 Tonnen Hühnerbrust komplett wertlos gemacht. Der Sattelschlepper des 49-Jährigen durchbrach am Montagabend zwischen dem bayerischen Rohrbrunn und Weibersbrunn eine Leitplanke und stürzte die Böschung hinunter, wie die Polizei mitteilte. Das Fahrzeug blieb auf der Seite liegen und musste mithilfe eines Krans geborgen werden. Zusätzlich erschwert wurde dies durch die schwere Ladung. Die Fahrbahn in Richtung Würzburg wurde für mehrere Stunden gesperrt. Wegen der Unterbrechung der Kühlkette musste das Hühnerfleisch nach Polizeiangaben komplett vernichtet werden.

dpa

Quelle: Merkur.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Zoll findet winkende Flüchtlinge in Lkw
Zoll findet winkende Flüchtlinge in Lkw
Tödliche Automatensprengung: Urteil rechtskräftig
Tödliche Automatensprengung: Urteil rechtskräftig

Kommentare