Grund-, Mittel- und Förderschulen

Lehrerverband warnt nach Schülerboom-Studie vor Personalnot

In Bayern fehlen Lehrer. Der bayerische Lehrerverband findet deutliche Worte, es brenne lichterloh. 

München - Der bayerische Lehrerverband BLLV hat angesichts einer bundesweiten Prognose steigender Schülerzahlen vor erheblichem Lehrermangel gewarnt. „Wir brauchen dringend mehr Personal“, sagte BLLV-Präsidentin Simone Fleischmann am Mittwoch in München. Gerade an Grund-, Mittel- und Förderschulen gebe es bereits enorme Lücken. „Es brennt lichterloh - der Handlungsdruck ist hoch“, fasste Fleischmann die Lage zusammen.

Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung steigt die Zahl der Schüler in Deutschland bis 2030 um acht Prozent an. Grund dafür seien eine höhere Geburtenrate sowie die Zuwanderung. Bayern stelle sich aufgrund eigener Prognosen bereits seit 2014 aktiv den Herausforderungen, teilte das bayerische Kultusministerium mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Passauer sind stinksauer auf ARD-Moderator Plasberg - sogar der OB schaltet sich ein
Amtliche Warnung: Katwarn für Teile Nürnbergs ausgelöst
Amtliche Warnung: Katwarn für Teile Nürnbergs ausgelöst
Motorradfahrer stürzt in Kurve und stirbt - anderer Biker muss alles im Rückspiegel mitansehen
Motorradfahrer stürzt in Kurve und stirbt - anderer Biker muss alles im Rückspiegel mitansehen
Betrunkenes Paar streitet lautstark - ohne den Zoff wäre es jetzt wohl tot
Betrunkenes Paar streitet lautstark - ohne den Zoff wäre es jetzt wohl tot

Kommentare