Mädchen desorientert, ihr Freund bewusstlos

„Legal highs“: Zwei Jugendliche mit Glück gerettet

Schweinfurt - Dass "Legal Highs" so gar nicht harmlos sind, hat ein junges Paar in Schweinfurt feststellen müssen. Die 19-Jährige und ihr bewusstloser Freund hatten Glück.

Mit viel Glück sind in Schweinfurt zwei 17 und 19 Jahre alte Jugendliche gerettet worden, nachdem sie wohl Legal Highs geraucht hatten. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fühlte sich das 19-jährige Mädchen nach einigen Zügen benommen und rief am Mittwochabend ihre Mutter an. Sie konnte ihren genauen Aufenthaltsort in einem Park jedoch nicht mehr nennen.

19-Jährige war desorientiert und heftig krampfend

Die Mutter machte sich sofort auf den Weg, suchte ihre Tochter aber zunächst am falschen Ort. Sie traf ein Team der Sicherheitswacht und zeigte ihm auf ihrem Handy ein Foto ihrer Tochter. Die Wachleute erkannten das kurz zuvor gesehene Mädchen und eilten mit der Mutter zu der Parkanlage. 

Dort fanden sie die 19-Jährige desorientiert und heftig krampfend. Ihr 17 Jahre alter Freund war bereits bewusstlos zusammengebrochen. Beide kamen in ein Krankenhaus. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei der gerauchten „Kräutermischung“ um einen psychoaktiven Stoff gehandelt hat.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Weitere Artikel

Urteil des Amtsgericht Rosenheim

Sprengstoff und Flüchtlinge geschmuggelt: Drei Jahre Haft

Sprengstoff und Flüchtlinge geschmuggelt: Drei Jahre Haft

Gesundheitsministerin Huml: Datenschutz hat Priorität

Bayern bekommt zentrales Krebsregister

Bayern bekommt zentrales Krebsregister

Kommentare