Das Risiko wächst

Regen sorgt für höhere Lawinengefahr in den Alpen

München - Milde Temperaturen und Regen lassen die Lawinengefahr in den deutschen Alpen steigen. In manchen Hochlagen stuft der Lawinenwarndienst Bayern das Risiko sogar als erheblich ein.

Überall in den bayerischen Alpen herrsche nun mäßige Lawinengefahr, teilte der Lawinenwarndienst Bayern am Donnerstag in München mit. In den Hochlagen der Allgäuer Alpen wird das Risiko sogar als erheblich eingestuft. 

Angesichts der durch die Regenfälle durchfeuchteten Schneemassen könnten sich auch unterhalb von 2000 Metern Lockerschneelawinen lösen, warnten die Experten. Am Wochenende werde die Lawinengefahr langsam sinken. 

dpa

Die aktuelle Wettervorhersage für München und Oberbayern finden Sie hier

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.