Verbrennungen und Rauchgasvergiftung

Landsbergerin (79) bei Brand lebensgefährlich verletzt

+

Landsberg - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Landsberg am Lech ist am Dienstag eine 79 Jahre alte Frau lebensgefährlich verletzt worden.

Laut Polizei hatte eine Hausbewohnerin kurz vor 4.30 Uhr Alarm geschlagen, weil sie im Treppenhaus Rauch bemerkt hatte. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, entdeckten sie im Treppenhaus die bewusstlose 79-Jährige und retteten sie ins Freie. Die alte Dame kam mit Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Ein Polizeibeamter erlitt bei dem Einsatz eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Schaden beträgt rund 250.000 Euro. Warum das Feuer in der Wohnung der 79-Jährigen ausgebrochen war, blieb zunächst unklar.

Auch interessant:

Meistgelesen

Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Fasching in Franken: Kein Konfetti-Verbot bei Umzügen 
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Gewaltnacht in Regensburg: Polizei brutal attackiert - neue Details bekannt
Betrunkener Patient greift Krankenschwester an
Betrunkener Patient greift Krankenschwester an
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut
Dillinger Rathaus wird nach Großbrand wieder aufgebaut

Kommentare