Wehrarm statt Schleuseneinfahrt

Kapitän verirrt sich auf Main-Donau-Kanal im Nebel

Forchheim - Weil er im Nebel die Orientierung verlor, steuerte der Kapitän eines Frachtschiffes auf dem Main-Donau-Kanal sein Gefährt versehentlich in einen Wehrarm. Ihn erwartet eine Anzeige.

Der Kapitän eines Frachtschiffes hat im Nebel auf dem Main-Donau-Kanal bei Forchheim die Orientierung verloren und sich verfahren. Der 65-Jährige steuerte das mit Sojaschrot beladene Schiff versehentlich nicht in die Schleuseneinfahrt, sondern in den Wehrarm, wie die Polizei am Freitag mitteilte. 

Als er seinen Fehler am Donnerstag bemerkte, manövrierte er das 105 Meter lange Gefährt rückwärts in die Fahrrinne zurück. Der Kapitän erhält eine Anzeige, weil er das Schiff nicht rechtzeitig gestoppt und die vorgeschriebene Wasserstraße verlassen hatte.

Erst am Donnerstag war ein Frachtschiff auf dem Donau-Kanal stecken geblieben

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/dpaweb

Auch interessant:

Meistgelesen

Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Verletzte und Hunderte Einsätze wegen Unwetters - Festival abgesagt
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
Horrorunfall: Drei Menschen aus Auto geschleudert - ein Mann stirbt
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
17-Jähriger ohne Führerschein verletzt Radfahrerin mit Mamas Auto
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände
Vermisster Patient liegt zwei Wochen tot auf Klinikgelände

Kommentare