Brutale Attacke 

Jugendliche schlagen auf Radfahrer und Hund ein

Neu-Ulm - Drei Jugendliche haben in der Nacht zum Samstag im schwäbischen Neu-Ulm einen Radfahrer und dessen Hund attackiert. Das 33-jährige Opfer musste nach dem brutalen Angriff schwer verletzt ins Krankenhaus. 

Der Polizei zufolge fuhr der Radfahrer an der Gruppe der jungen Männer vorbei. Dabei versetzte einer der Halbstarken dem Fahrrad des Mannes einen so heftigen Tritt, dass dieser stürzte und sich das Bein brach. Trotz seiner Blessuren suchte der Mann etwa eine Stunde nach seinem vor Schreck davongelaufenen Hund. Anschließend kehrte er zu den Burschen zurück - diese schlugen mehrmals auf ihn und den Hund ein und flüchteten. Nach den Tätern, die zwischen 16 und 18 Jahren alt sein sollen, suchte die Polizei zunächst ohne Erfolg.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Außen grün, innen hohl: Polizisten als Schnittlauch bezeichnet 
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Zug-Kollision nahe Augsburg Hauptbahnhof: Strecke wieder frei
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Polizei hebt große Cannabis-Aufzuchtanlage aus 
Jogger findet toten Motorradfahrer - Polizei hat Vermutung
Jogger findet toten Motorradfahrer - Polizei hat Vermutung

Kommentare