Trio war vorher schon polizeibekannt

Jugendliche randalieren und hinterlassen Spur der Verwüstung

Ausgerissene Leitpfosten und Bäume, versetzte Fahrradständer: Am frühen Sonntag haben drei polizeibekannte Jugendliche in Bad Neustadt an der Saale (Landkreis Rhön-Grabfeld) eine Spur der Verwüstung hinterlassen.

Bad Neustadt an der Saale - Die beiden 16-Jährigen und der 18-Jährige waren zunächst auf einem Grillplatz, wo sie nicht nur haufenweise Müll hinterließen, sondern auch Bäume ausrissen und versuchten, diese anzuzünden.

Wie die Polizei mitteilte, riss das Trio dann an einer Straße etwa 50 Leitpfosten aus und verteilte diese im Umland. Ein Ende nahm der Vandalismus, als die Jugendlichen den Fahrradständer eines Geschäfts auf die Straße verfrachteten und Anwohner die Polizei riefen.

Die jungen Männer versuchten noch zu fliehen, wurden dann aber gestellt. Es wird wegen Sachbeschädigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr ermittelt. Die gesamte Schadenshöhe war am Sonntag noch nicht bekannt. „Die drei sind leider belehrungsresistent“, hieß es seitens der Polizei.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Bergsteiger stürzt am Watzmann 100 Meter in die Tiefe - schwieriger Einsatz für die Bergwacht
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Vor den Augen seines Bruders: Kletterer stolpert und stürzt in den Tod 
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.