Obduktion soll Klarheit bringen

Leiche in Bruckmühl gefunden! Ist es vermisster 48-Jähriger? 

Ein toter Mann ist am Samstagnachmittag in Bruckmühl (Landkreis Rosenheim) gefunden worden. Wer der Mann ist und wie er starb, war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte.

Bruckmühl - Am Samstagnachmittag wurde im Gemeindebereich von Bruckmühl der Leichnam eines Mannes gefunden. Rosenheim24.de* berichtete zuerst über den Fund. Beamte des Rosenheimer Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen die Sachbearbeitung. Zur Identität des Toten und zur Todesursache können derzeit keine belastbaren Aussagen getroffen werden, hierzu werden rechtsmedizinische Untersuchungen in den kommenden Tagen notwendig sein. Nicht ausgeschlossen werden kann jedoch, dass es sich bei dem Toten um einen seit Tagen gesuchten 48-Jährigen handelt, der bei der Polizeiinspektion Bad Aibling als vermisst gemeldet worden war.

UPDATE, 18.10 Uhr: Leichnam in Bruckmühl gefunden

Im Rahmen der groß angelegten Vermisstensuche nach einem 48-jährigen ungarischen Staatsangehörigen fanden die Suchmannschaften am heutigen Nachmittag einen männlichen Leichnam. Beamte des Rosenheimer KDD übernahmen vor Ort die ersten Untersuchungen in dem Fall. Wer der Tote ist und wie der Mann ums Leben kam, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht belastbar festgestellt werden. Hierzu werden rechtsmedizinische Untersuchungen am Leichnam notwendig sein, die in den kommenden Tagen durchgeführt werden.

Möglicherweise handelt es sich bei dem Toten um einen gesuchten 48 Jahre alten Mann, der zuletzt in den frühen Morgenstunden des Mittwoch (4. Oktober) gesehen worden war. Nachdem der Mann nicht zur Arbeit erschienen war, wurde bei der Polizeiinspektion Bad Aibling eine Vermisstenanzeige aufgegeben. An den groß angelegten Suchmaßnahmen unter der Leitung der Polizei beteiligten sich Diensthunde und Suchhunde von Polizei und einer Rettungshundestaffel, der Polizeihubschrauber, Helfer der Wasserwacht und der DLRG sowie Angehörige verschiedener Feuerwehren. Die Angehörigen des 48-Jährigen werden vom Kriseninterventionsteam des BRK betreut.

UPDATE, 14.15 Uhr: Pressemeldung der Polizei - Ergänzung

Herr Toldi ist aller Wahrscheinlichkeit nach nicht mit einer blauen Latzhose, sondern mit einem weißen Lackiereranzug und einer weißen Jacke unterwegs. Zudem dürfte er, wie bereits erwähnt, Arbeitsschuhe tragen.

Im Moment konzentriert sich die Suche noch im näheren Umfeld der Arbeitsstelle und des Wohnsitzes des Vermissten, rund um die Sudetenstraße in Bruckmühl. Es gilt als eher unwahrscheinlich, dass der Vermisste mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, da seine Geldbörse in seinem Wohnbereich aufgefunden wurde.

Derzeit werden unter anderem noch die Bereiche des Triftbaches durch die Einsatzkräfte, unter anderem von der Wasserwacht und der DLRG sowie Feuerwehr abgesucht, ebenso die Wehre und Wasserkraftanlagen. Eine Ausweitung des Suchgebietes ist bereits in Planung.

Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Bad Aibling unter 08061/9073-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Update, Samstag 10 Uhr: Suche läuft auf Hochtouren

Seit der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird Attila Toldi aus Bruckmühl vermisst. Nach einer ersten Vermisstenmeldung der Polizei am Freitagabend wird die Suche auch am Samstag fortgesetzt.

Seit ca. 8 Uhr sind zahlreiche Einsatzkräfte von Polizei, Wasserwacht und DLRG auf der Suche. Auch ein Hubschrauber und Polizeisuchhunde sind im Einsatz, so die Bad Aiblinger Polizei auf Nachfrage von mangfall24.de.

Derzeit könne nicht ausgeschlossen werden, dass der vermisste Ungar auch ins Wasser gefallen sein könnte. Sein Heimweg führe laut Polizei direkt am Mangfallkanal entlang.

Hinweise auf den Vermissten sind noch keine bei der Polizei eingegangen (Stand 10 Uhr).

Erstmeldung, Freitag 22.16 Uhr:

Herr Toldi wurde zuletzt am Mittwoch gegen 1 Uhr in angetrunkenem Zustand zu Fuß im Bereich der Sudetenstraße in Bruckmühl gesehen. Herr Toldi ist etwa 185-190 cm groß, korpulent und trägt vermutlich Arbeitskleidung (sog. Blaumann). Dazu Arbeitsschuhe. Die Haare auf dem Bild dürfte Herr Toldi mittlerweile kürzer tragen. 

Der Vermisste besitzt kein Auto, dürfte daher wenn mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß unterwegs sein.

Die Polizei Bad Aibling bittet um sachdienliche Hinweise unter 08061/9073-0.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Aibling

Martina Hunger

*Rosenheim24.de ist Teil des bundesweitenIppen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Sirenen: Heute um 11 Uhr Probealarm in Bayern
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Ist dieser Mann Schuld an der Gartenlauben-Tragödie?
Mülllaster schleift Fahrer durch Kaufbeurer Altstadt
Mülllaster schleift Fahrer durch Kaufbeurer Altstadt
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen
Zoll erwischt mutmaßliche Dealer mit 1000 Ecstasy-Pillen

Kommentare