Beschuldiger in U-Haft

Insolvenzverwalter soll mehr als zwei Millionen Euro ergaunert haben

+
Ein großer Stapel an Anschuldigungen liegt gegen den Insolvenzberater vor.

Ein Bayreuther Rechtsanwalt soll aus mehreren Insolvenzverfahren mehr als zwei Millionen Euro für sich erschlichen haben.

Bayreuth - Zur Verschleierung der Entnahmen habe der 56 Jahre alte Mann dem zuständigen Insolvenzgericht gefälschte Kontoauszüge vorgelegt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Hof am Donnerstag mit. Das Insolvenzgericht Bayreuth hatte den Angaben zufolge Strafanzeige erstattet. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses und der Kanzlei des Verdächtigen stellten die Ermittler Beweismaterial sicher. Der Insolvenzverwalter sitzt nun wegen Betrugsverdachts in Untersuchungshaft.

dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Sturz ins felsige Gelände: Mountainbiker wird tödlich verletzt
Familienstreit eskaliert - Mann bedroht Sohn mit Waffe 
Familienstreit eskaliert - Mann bedroht Sohn mit Waffe 
Mann legt Hörgerät ab und geht schlafen - vergisst aber etwas Wichtiges
Mann legt Hörgerät ab und geht schlafen - vergisst aber etwas Wichtiges
Mann sticht auf Pferd ein - Tier verblutet über Nacht allein in seiner Box
Mann sticht auf Pferd ein - Tier verblutet über Nacht allein in seiner Box

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.