1. hallo-muenchen-de
  2. Bayern

Ingolstadt vor möglichem Finale: Spieler „unter Beobachtung“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Fußball
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

FC Ingolstadts Trainer Rüdiger Rehm will die letzten Saisonspiele in der 2. Fußball-Bundesliga auch zur weiteren Überprüfung des Personals nutzen. Die Spieler würden „unter Beobachtung“ stehen, sagte Rehm (43) vor dem Auswärtsspiel gegen den Karlsruher SC am Freitag (18.30 Uhr/Sky). Man schaue, welcher Spieler der Mannschaft in der kommenden Saison helfen könne.

Ingolstadt - Beim Aufsteiger wird es einen Kaderumbruch geben.

Die Ingolstädter haben als Tabellenletzter vor den letzten vier Partien zehn Punkte Rückstand auf Relegationsplatz 16 und könnten am Freitagabend vorzeitig als Absteiger feststehen.

Das aktuelle Szenario sei „sehr, sehr schwierig, um noch mal Spannung aufzubauen“, räumte Rehm am Donnerstag ein. Er soll die Mannschaft aber auch kommende Saison betreuen. „Ich bin der Meinung, dass wir die Mannschaft gut erreichen“, sagte Rehm. Mit Blick auf den Saisonübergang, sei es wichtig, noch mal Aufbruchstimmung zu erzeugen.

Rehm hatte Anfang Dezember die Nachfolge von André Schubert angetreten. Er holte in 14 Partien zwölf Punkte. dpa

Auch interessant

Kommentare