Erstmals seit fünf Jahren

In 2015 wieder weniger Lehrer im Ruhestand 

+
Zum ersten Mal seit fünf Jahren ist die Zahl derjenigen Lehrer, die in Pension gehen, wieder rückläufig. 

München - Die Anzahl derjenigen Lehrer, die in den Ruhestand gehen, war in Bayern in 2015 zum ersten Mal seit 5 Jahren rückläufig. Rund 3600 Beamte gingen in Pension. 

Erstmals seit fünf Jahren sind in Bayern 2015 wieder weniger Lehrer als im Vorjahr in den Ruhestand gegangen. Rund 3600 Beamte wurden im Freistaat pensioniert - 2014 waren es noch etwa 80 mehr. Das geht aus neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts in Wiesbaden zu den Versorgungsempfängern des Öffentlichen Dienstes hervor. Dabei war Dienstunfähigkeit für mehr als 17 Prozent der Grund für den Ruhestand.

Deutschlandweit wurden 2015 rund 27 900 Beamte pensioniert. Das waren genauso viele wie im Vorjahr und mehr als in allen anderen Jahren seit Beginn der Erhebungen 1993. Neuere Zahlen gibt es noch nicht.

Rund 54 100 der pensionierten bayerische Lehrkräfte bekommen Bezüge, wie die Statistiker am Donnerstag weiter mitteilten. Im Vergleich zum Vorjahr waren das Anfang 2016 über 2000 mehr - so viele wie nie. Deutschlandweit beläuft sich diese Zahl auf rund 386 700.

dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Wie Razzia in München: Herrmann will Großeinsätze der Polizei an Bayerns Bahnhöfen
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Polizei legt Coburger Drogenbande das Handwerk
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Brand in Bamberger Flüchtlingsheim: Ein Mensch stirbt
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 
Dieb stiehlt Leergut und will dann Pfand einkassieren 

Kommentare