Hirnhautentzündung

Erkrankungszahlen verdoppeln sich

München - Zecken, die Hirnhautentzündung übertragen, fühlen sich in Bayern am wohlsten. Die Techniker Krankenkasse teilte mit, dass sich die Zahl der erkrankten Menschen in letzten Jahr verdoppelt habe.

Bayern verzeichnet eine drastische Zunahme von Hirnhautentzündungen, die von infizierten Zecken übertragen wurden.

Wie die Techniker-Krankenkasse (TK) am Dienstag in München mitteilte, hat sich die Zahl der Erkrankten im vergangenen Jahr verdoppelt auf 176. Damit sei Bayern das am stärksten betroffene Bundesland.

Die meisten bayerischen Landkreise seien Risikogebiete. „Eine Impfung ist der wirksamste Schutz“, sagte TK-Landesleiter Christian Bredl. Wegen des milden Winters würden die Zecken bald aktiv.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Sie wollte nach Österreich: Frau (59) seit mehreren Wochen vermisst - Polizei veröffentlicht Foto 
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
Dramatischer SEK-Einsatz in Mindelheim - Mann drohte, „alles in die Luft zu sprengen“
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Mädchen (16) seit Dezember verschwunden: Polizei trifft sie wohlbehalten an - eine Frage bleibt offen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen
Feuer-Drama in Nürnberg: Einsatzkräfte durch Falschparker behindert - Frau stirbt in den Flammen

Kommentare