Bisse in den Kopf

Hunde greifen Frau an und flüchten anschließend mit dem Besitzer

Coburg -  Eine 49-jährige Spaziergängerin ist nachdem sie von zwei Hunden erschreckt wurde hingefallen und von zwei Hunden angegriffen worden. Nach der Attacke flüchtete der Besitzer zusammen mit den Tieren.

Ein Zusammentreffen mit zwei freilaufenden Hunden hat einer 49 Jahre alten Spaziergängerin in Oberfranken einige Verletzungen beschert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, führte die Frau auf einem Feldweg bei Coburg ihren eigenen Hund aus, als die beiden Hunde, die von ihrem Besitzer ohne Leine geführt wurden, auf sie zugerannt kamen. Sie erschrak, stolperte rückwärts und stürzte. Dabei zog sie sich eine stark blutende Platzwunde am Kopf und Verletzungen am Rücken zu. Als sie am Boden lag, biss ihr noch einer der Hunde in die Hand. Mit ihrem Besitzer flohen die beiden Vierbeiner anschließend. Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Nationalparksuche: Wird es der Frankenwald? 
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Landtag streitet über Müllers Aussagen zum Sozialbericht
Zoll findet winkende Flüchtlinge in Lkw
Zoll findet winkende Flüchtlinge in Lkw
Tödliche Automatensprengung: Urteil rechtskräftig
Tödliche Automatensprengung: Urteil rechtskräftig

Kommentare