Er wollte mit Leine zuschlagen

Hund greift Huhn an - Besitzer flippt aus

Ein Huhnbesitzer und eine Hundebesitzerin haben sich in Unterfranken in die Haare bekommen. Der Hund hatte die Henne angegriffen, woraufhin deren Besitzer ausrastete.

Bad Kissingen - In Sorge um sein Hühnchen hat ein Mann in Unterfranken eine Hundebesitzerin angegriffen. Der freilaufende Vierbeiner soll hinter dem Federvieh hergejagt sein, teilte die Polizei am Montag mit. Das rief den Besitzer des Geflügels auf den Plan: „Er riss der Hundehalterin die Leine aus der Hand und soll dann zum Schlag ausgeholt haben“, heißt es im Polizeibericht über den Vorfall vom Sonntag in Bad Kissingen. Eine herbeigerufene Polizeistreife ermittelt nun wegen versuchter Körperverletzung. Ob das Huhn die Begegnung mit der Hündin überlebt hat, war den Beamten nicht bekannt.

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
A8 über neun Stunden gesperrt: Lkw verliert 20 Tonnen Ladung an Gefahrgut - Chaos am Donnerstag
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Zwei Freunde (12 und 13) aus den elterlichen Wohnungen verschwunden - Polizei bittet um Mithilfe
Toter Mann gefunden - Schlimmer Verdacht der Polizei bestätigt sich - Details bleiben offen
Toter Mann gefunden - Schlimmer Verdacht der Polizei bestätigt sich - Details bleiben offen
Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war
Mit Teppichmesser angriffen - weil ein Fenster geöffnet war

Kommentare