Lebensgefährlicher Trend:

Mädchen posieren für Selfie zwischen Bahngleisen - dann kommt ein Zug

Drei Mädchen posierten in Höchstädt an der Donau für Selfies zwischen den Bahngleisen bei Höchstädt an der Donau. Dann kam ein Zug angerauscht... 

Höchstädt an der Donau - Beim Selfie-Machen zwischen Gleisen am Bahnhof Höchstädt an der Donau (Landkreis Dillingen) sind drei Mädchen noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen. 

Wie die Polizei am Montag mitteilte, sprangen die Teenager erst aus den Gleisen, als sie einen heranfahrenden Zug bemerkten. Der Lokführer sah am Freitag die Mädchen und bremste sofort ab. Er verständigte die Polizei. Immer öfter betreten Jugendliche für das perfekte Foto die Bahngleise - auch zwei junge Mädchen aus Dresden brachten sich dabei in Lebensgefahr.

Polizei konnte Mädchen nicht mehr finden

Obwohl die Beamten den Streckenabschnitt absuchten, konnten sie die drei Mädchen nicht mehr finden. Selfies sind Selbstporträts, die in der Regel mit einem Smartphone oder Tabletcomputer gemacht werden. Die Bilder auf Bahngleisen zu schießen, ist zu einem lebensgefährlichen Trend unter Jugendlichen geworden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Stefan Sauer (symbolbild)

Auch interessant:

Meistgelesen

Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Ende nach 23 Jahren: BR verzichtet künftig auf das Chiemgauer Volkstheater
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei macht Routinefahrt - Plötzlich steht Mann mit Granate vor ihr
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Polizei baff: Deutsche (40) kommt aus Rom mit 300 Gramm Koks im Koffer zurück
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht
Dogge beißt Kind beim Spielen ins Gesicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.