Finanzielle Unterstützung für Betroffene

Hochwasser in Unterfranken: Bayern verspricht Hilfe

München – Die Staatsregierung stellt den Hochwasseropfern in Unterfranken finanzielle Hilfen in Aussicht. 

Existenzgefährdende Schäden könnten durch Mittel aus einem Härtefonds ausgeglichen werden, sagte Staatskanzleichef Marcel Huber (CSU) nach einer Kabinettssitzung am Dienstag. Zwar würden keine Sofortmaßnahmen getroffen, aber die Menschen, die besonders betroffen seien, bekommen demnach finanzielle Unterstützung.

Vergangene Woche war vor allem der unterfränkische Landkreis Aschaffenburg von schweren Unwettern mit Starkregen heimgesucht worden. Zahlreiche Straßen waren nicht mehr passierbar, Hänge rutschten ab, Keller wurden überflutet. Allein in der Gemeinde Mömbris wird mit Schäden von etwa zehn Millionen Euro gerechnet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Vater tot, Sohn schwer verletzt: Sie sind wohl Opfer eines illegalen Autorennens
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Zeugen gesucht: Mädchen (9) wird frontal von Auto erfasst und stirbt
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und stand jetzt für damals vor Gericht
Jürgen H. fuhr brennenden Tanklaster aus Wohngebiet - und stand jetzt für damals vor Gericht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.