Gülle gestohlen: Dieb brauchte Mist für eine Einreibekur

+
Zwei Eimer Gülle stahl ein Mann aus der Grube eines Hofes in Oberfranken.

Berg - Warum klaut man zwei Eimer voller Gülle? Ein 26-Jähriger tat es zur Körperpflege.

Einen besonders anrüchigen Fall hat die Polizei im oberfränkischen Berg (Landkreis Hof) gelöst. Nach Angaben der Beamten vom Montag war ein Unbekannter in einen Stall eines Bauernhofes eingedrungen und hatte dort zwei Plastikeimer mitgehen lassen. Dann ging der Eindringling in der Nacht zum Sonntag zur Güllegrube und befüllte dort die Eimer. 

Der Gülle-Ganove hatte die Rechnung aber ohne eine Überwachungskamera gemacht, rasch konnte er so ausfindig gemacht werden. Des Rätsels Lösung für den bestialisch stinkenden Beutezug: Der 26-Jährige benötigte die Gülle für eine ganz spezielle Einreibekur.

dpa/lby

Auch interessant:

Meistgelesen

Das steckt hinter der Liebesbotschaft im Weizenfeld
Das steckt hinter der Liebesbotschaft im Weizenfeld
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Rentner schlagen sich mit Werkzeug und Krücken - bis einer bewusstlos ist
Motive der Augsburger Puppenkiste als Briefmarken
Motive der Augsburger Puppenkiste als Briefmarken
Sichtschutzwände sollen gegen dreiste Unfall-Gaffer helfen
Sichtschutzwände sollen gegen dreiste Unfall-Gaffer helfen

Kommentare