Nach vermeintlichem Gasleck

Großeinsatz auf Technoparty mit 1000 Gästen

Bad Neustadt - Rund 1000 Gäste auf einer Technoparty in Bad Neustadt (Landkreis Röhn-Grabfeld) haben am Samstag einen Schreckmoment erlebt.

Wegen eines vermeintlichen Gaslecks rückten in der Nacht zum Samstag Polizeibeamte, Feuerwehrler und Sanitäter mit einem Großaufgebot zu der Party im Industriegebiet an. 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stellte sich aber vor Ort schnell heraus, dass kein Gasleck, sondern ein Pulverfeuerlöscher der Auslöser für die Aufregung war. Ein Gast hatte den Feuerlöscher ohne Grund aktiviert, mehrere Gäste mussten wegen Atemwegsreizung behandelt werden. Die Party wurde vorzeitig beendet, nach dem Unbekannten wurde am Sonntag noch gesucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Brutaler Mord in Asylunterkunft: Staatsanwaltschaft fordert lebenslange Haft
Unglaublich! 31-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Unglaublich! 31-Jähriger mischt Freundin heimlich Abtreibungspille ins Essen
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
Spaziergängerin findet menschliche Knochen in Gebüsch - Polizei hat schaurige Vermutung
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu
„Arctic Outbreak“: Seltenes Wetterphänomen steuert auf Bayern zu

Kommentare