Nach vermeintlichem Gasleck

Großeinsatz auf Technoparty mit 1000 Gästen

Bad Neustadt - Rund 1000 Gäste auf einer Technoparty in Bad Neustadt (Landkreis Röhn-Grabfeld) haben am Samstag einen Schreckmoment erlebt.

Wegen eines vermeintlichen Gaslecks rückten in der Nacht zum Samstag Polizeibeamte, Feuerwehrler und Sanitäter mit einem Großaufgebot zu der Party im Industriegebiet an. 

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, stellte sich aber vor Ort schnell heraus, dass kein Gasleck, sondern ein Pulverfeuerlöscher der Auslöser für die Aufregung war. Ein Gast hatte den Feuerlöscher ohne Grund aktiviert, mehrere Gäste mussten wegen Atemwegsreizung behandelt werden. Die Party wurde vorzeitig beendet, nach dem Unbekannten wurde am Sonntag noch gesucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant:

Meistgelesen

Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Polizei baff: Lkw-Fahrer fällt bei Kontrolle plötzlich aus dem Führerhaus
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Wer eine einzige Wespe erschlägt, muss bis zu 50.000 Euro Bußgeld zahlen
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
Zwischenfall im Luftraum: Bundeswehr erklärt Eurofighter-Einsatz über Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern
So outet man sich als Saupreiß: Das sind absolute No-Gos in Bayern

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.