Mordkommision ermittelt weiter

Nach Gewaltexzess: Nürnberger Täter in Psychatrie eingewiesen

Nachdem er ohne erkennbaren Grund eine Rentnerin in Nürnberg lebensgefährlich verletzt hat, ist ein 23 Jahre alter Mann vorerst in einer psychiatrischen Klinik untergebracht worden.

Nürnberg - Laut Polizei sollte der Mann noch am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt worden. Zu der Tat vom Vortag habe er sich bisher nicht geäußert. Die Mordkommission ermittelt wegen versuchten Totschlags.

Auf offener Straße hatte der nur mit einer Unterhose bekleidete Passant die 73 Jahre alte Frau brutal zusammengeschlagen und getreten. Die Rentnerin erlitt schwere Kopfverletzungen und kam ins Krankenhaus. Sie schwebt nach Angaben der Polizei nach wie vor in Lebensgefahr. Gut zwei Dutzend Passanten wurden Zeugen des Angriffs; sie griffen ein und hielten den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Ermittler baten Zeugen, die die Tat beobachtet oder Filme oder Fotos gemacht haben, sich zu melden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant:

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Eurojackpot: Bayer gewinnt 7,5 Millionen Euro - und hat immer noch nicht genug
Zwei Leichen in Gebäude entdeckt – Polizei hat traurigen Verdacht
Zwei Leichen in Gebäude entdeckt – Polizei hat traurigen Verdacht
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Fernbus-Kontrolle: Polizei macht schockierenden Fund - dann klicken sofort die Handschellen
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A3 bei Würzburg - Autobahn war vier Stunden komplett gesperrt
Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A3 bei Würzburg - Autobahn war vier Stunden komplett gesperrt

Kommentare